Dienstag, 22. Januar 2008

Training hilft

Nachdem ich heute wegen dienstlicher Verpflichtungen den gemeinsamen Lauf mit der Truppe verpasst habe, wird eben der Vic-Plan umgesetzt. Na ja, fast. Denn ich war bei den 3 x 2000m-Intervallen pro km 12 Sekunden schneller als vorgegeben. Und ich bin alle drei im gleichen Tempo gelaufen.
Sicher ein Ergebnis der letzten beiden 4-Tage-Trainingswochen, den ersten nach längerem ungeplanten Kürzertreten.
Es geht aufwärts, ich bin gespannt.

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Hey, super! *daumen hoch*
Darf ich dich fragen, in welcher Pace du die Intervalle gelaufen bist bzw. hättest laufen sollen?

Mein Vic-Plan frustriert mich gerade bissi... ich habe in letzter Zeit natürlich einiges ausfallen lassen müssen, und der Sauhund *g* reagiert sofort und stuft mich immer langsamer ein.
Grrr - !! ;-)

Kathrin hat gesagt…

Super Anett, das hört sich doch richtig Klasse an!
uauwct ;-)

Anett hat gesagt…

Also Hase, mit deinen Pace-Zeiten kann ich (noch?) nicht mithalten. Laufen sollte ich in 5:46 min/km. Hätte ich vor 2 Wochen gerade so geschafft. Gelaufen bin ich gestern nun 2 mal 5:33 min/km und den letzten in 5:32 min/km. Das sind auch in etwa die Intervallzeiten, die ich vor meinem sub2h-HM gelaufen bin. Trotzdem rechne ich im Februar noch nicht mit einer neuen HM-PB in Kiel. Das Jahr ist noch sooo lang.

Schön, dass du wieder hoppelst. Berichte mal, wie es dir geht.

Hase hat gesagt…

Was zählt, ist, dass du die Intervalle 12 Sekunden schneller gelaufen bist. Das ist klasse und zeigt, dass da noch was geht!

Das Jahr ist noch sooo lang, das stimmt. Und ich nehme mir gerade für meinen allerersten Zehner am 2. März gerade etwas ziemlich Größenwahnsinniges vor und werde wahrscheinlich gnadenlos eingehen dabei - aber lies selbst in meinem Blog ;-)